Frau Habersak

←literatur_musik.htmlliteratur_musik.htmlshapeimage_2_link_0
→
Cuentos_del_Sur.htmlCuentos_del_Sur.htmlshapeimage_3_link_0

Die Münchner Künstler Kooperative

FRAU HABERSAK UND DIE SACHE MIT NYL UND DEM TEICH



Eine abenteuerliche Erzählung von Su Turhan für Menschenkinder von 7 bis 70+ Jahren,

mit Musik von Bernhard Seidel, ausgezeichnet mit dem Literaturpreis 10. Bonner Migration.


„Hitzefrei! Der Sommertag ist oberheiß. Auf der Blumenwiese lernt die alterslose, schrullige Dame Frau Habersak die Schülerin Nyl kennen. Das Mädchen mit Kopftuch lauscht den Fischen. Panisch blubbernd schnappen sie um Hilfe – die Luft droht ihnen auszugehen. Frau Habersak und Nyl hecken pfeilendschnell einen Plan aus, um die Fische zu retten...“


Su Turhan ist türkischstämmiger Regisseur und Schriftsteller. In seinen Werken widmet er sich u.a. den unterschiedlichen Facetten des Themas Migration. Ohne den pädagogischen Fingerzeig zu erheben, erzählt er Geschichten wie die von Nyl, die auf der Rückfahrt von einer Klassenfahrt, sich in einem Dorf voller merkwürdiger Figuren wiederfindet. Das Kopftuch tragende Mädchen lernt eine schrullige Dame namens Frau Habersak kennen. Die Schülerin setzt sich selbstbewusst in der fremden Welt durch, besteht Gefahren und Abenteuer, bis sie zusammen mit den einheimischen Kindern, den Fischen im Dorfteich das Leben rettet.


Selbst Vater von zwei Kindern greift Turhan gerne Themen auf, die Kindern Spaß machen und unterhalten, gleichsam zum Nachdenken anregen. So hat er als Drehbuchautor und Regisseur für die ARD die Grimm’schen Märchen »Die drei Federn« und »Prinzessin Maleen« verfilmt.

Mit »Frau Habersak und die Sache mit Nyl und dem Teich« ist er einem Versprechen seiner Tochter nachgekommen, die sich eine Geschichte von ihm wünschte, die auch sie lesen konnte. Entstanden ist die mit einem Literaturpreis prämierte Kinderzählung. Nyls Abenteuer entführt kleine wie große Zuhörer in ein Fantasiereich, das mit überraschenden Wendungen zum Staunen einlädt.

Die etwa einstündige Darbietung gestaltet sich als musikalische Lesung, geeignet für Kinder ab 7Jahren.


Der Autor liest selbst. Bernhard Seidel und Sandra Nahabian begleiten den Text mit dramaturgisch untermalenden Kompositionen und Soundcollagen.


Besetzung:

Erzähler: Su Turhan

Musiker: Sandra Nahabian, Bernhard Seidel


Foto: Stefanie Zehender